Advantage Austria Navigation zeigen

Österreichs Automotive-Industrie ist weltweit auf der Überholspur

4. Januar 2018

Die internationale Automotive-Branche ist von einer intensiven Vernetzung zwischen den einzelnen Unternehmen geprägt. Österreich als Hersteller und Zulieferer von Fahrzeugen, Fahrzeugteilen und -technologien ist dabei ein wichtiger Player.

Österreich hat sich als hochqualifizierter Treiber für automotive Entwicklungen und innovative Mobilitätskonzepte etabliert. Als Autoland ist die Alpenrepublik mit ihrer strategisch günstigen Lage im Herzen Europas auch überaus attraktiv für internationale Konzerne der Fahrzeugindustrie. Aber auch die hohe Produktivität und das gute Ausbildungsniveau der Fachkräfte gelten als wertvolle Assets.

Die österreichische Automotive-Industrie ist durch Importe und Exporte stark mit dem globalen Markt vernetzt. Schließlich treffen die großen Kfz-Produzenten und Investoren in Österreich auf ein dichtes Netz exzellenter heimischer Zulieferer, die sich durch intensive Forschung, Innovationen und höchste Qualitätsorientierung einen Platz in der Top-Liga gesichert haben.

Der gesamte Automobilsektor – von der Produktion inklusive Zulieferbetrieben über den Handel bis zum Reparaturgewerbe - zählt zu den Top-5 Industriezweigen in Österreich. Die Automotive-Branche beschäftigt rund 71.000 Personen in über 700 Unternehmen und erwirtschaftete einen Jahresumsatz von 43 Mrd. Euro. Die Exportquote beträgt im Schnitt rund 90%.

Mehr Informationen über österreichische Anbieter im Bereich Automotive bietet die neueste Ausgabe der Publikation FRESH VIEW:

FRESH VIEW Automotive, Nr. 162 [pdf, 14,959.7kb]

zuletzt aktualisiert am:
5. Januar 2018

Downloads zum Thema

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA