Advantage Austria Navigation zeigen

Im Zeitplan aber teurer: Frankfurter Altstadt soll bis 2018 fertig gestellt sein

Die Rekonstruktion der im zweiten Weltkrieg durch Bomben vollständig zerstörten Frankfurter Altstadt zwischen Kaiserdom und Römer geht zügig voran. Das fast 200 Mio. Euro teure Projekt ist allerdings um 10 Mio Euro teurer als erwartet. Errichtet werden 35 Altstadthäuser teils als Rekonstruktionen historischer Gebäude und teils als Neubauten, die die historischen Kubaturen und Linien von Altstadtgassen aufnehmen. Bereits in den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts wurde auf diese Weise die Ostzeile gegenüber dem Frankfurter Rathaus, dem Römer, rekonstruiert, von der ebenfalls nach dem Kriege nichts übrigblieb. Die zahlreichen Touristen nehmen sie heute als original erhaltene Bauwerke der mittelalterlichen Messestadt wahr. Die Frankfurter Altstadt wird um die Via Regia, den Krönungsweg der im Dom gekrönten Kaiser zum Römer herum errichtet, die nota bene überwiegend dem Hause Habsburg entstammten und im Frankfurter Kaisersaal als überlebensgroße Galerie über den Festsaal der Stadt wachen.

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA