Advantage Austria Navigation zeigen

Verzugszins: gesetzlicher Basiszins bleibt bei minus 0,88 %

Nach § 288 BGB fallen bei Zahlungsverzug Verzugszinsen an. Falls nicht nachweisbar höhere Verzugszinsen entstanden sind, werden die Verzugszinsen mit dem gesetzlichen Zinssatz verzinst. Dieser liegt im Regelfall bei Geschäften, an denen Verbraucher beteiligt sind 5% über dem sogenannten Basiszinssatz, im Falle von Geschäften unter Kaufleuten bei 8 % über dem Basiszinssatz. Der Basiszinssatz wird jeweils zum 1. Januar und zum 1. Juli eines Jahres festgesetzt und kann auf der Homepage der Deutschen Bundesbank aufgeschlagen werden: https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Standardartikel/Bundesbank/Zinssaetze/basiszinssatz.html

Zum 1. Januar 2017 wurde der für die nächsten 6 Monate bis 31. Juni 2017 geltende Basiszinssatz mit minus 0,88 % festgesetzt. Er bleibt damit unverändert seit dem 1. Juli 2016. Für Verbrauchergeschäfte liegt damit der gesetzliche Verzugszins in Deutschlandbei 4,12 % p.a., für Geschäfte unter Kaufleuten beträgt er 7,12 % p.a.

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA