Advantage Austria Navigation zeigen

Österreich und Baden-Württemberg: World Class Partners

21. Juni 2016

Pre-Opening zum CDU Wirtschaftstag 2016 mit ADVANTAGE AUSTRIA Berlin

Am 21. Juni findet alljährlich der Wirtschaftstag der CDU mit mehr als 2.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Berlin statt. Traditionell gibt es dabei mit wechselnden Partnern einen Baden-Württemberg-Abend vor dem Wirtschaftstag, veranstaltet vom Wirtschaftsrat der CDU - Landesverband Baden-Württemberg.

Da die Beziehungen zwischen den beiden Ländern traditionell eng sind, bot sich eine gemeinsame Veranstaltung – gerade im Wirtschaftsbereich – an, so dass ADVANTAGE AUSTRIA Berlin in Zusammenarbeit mit dem Landesverband ein Pre-Opening in den Repräsentationsräumen der Österreichischen Botschaft Berlin organisierte.

Mehr als 160 Unternehmer und Unternehmerinnen aus Baden-Württemberg trafen dabei auch österreichische Niederlassungsleiter und stimmten sich auf eines der wichtigsten wirtschaftspolitischen Foren Deutschlands ein.

Nach der Eröffnung durch den österreichischen Botschafter Dr. Nikolaus Marschik und der Eröffnung durch den Landesvorsitzenden Joachim Rudolf konnten bei einer spannenden Podiumsdiskussion unter anderem die kulturellen Unterschiede der beiden Länder erörtert werden. Auch die jeweiligen Standortvorteile Österreichs bzw. Baden-Württembergs wurden diskutiert. Der kurzweilige Abend zeigte eindeutig, dass auch in Baden-Württemberg nicht immer alles nur bierernst ist und, dass neben korrekter und gewissenhaft präziser Arbeit, auch die Geselligkeit für BW-ler im Vordergrund steht.

Als Teilnehmer der von Georg Krenn, stv. Leiter von ADVANTAGE AUSTRIA Berlin, geleiteten Diskussion waren Katharina Haslauer (Vize-Konsulin für Handelsangelegenheiten bei ADVANTAGE AUSTRIA Stuttgart), Rudolf Schallock (ebm-papst), Joachim Rudolf (Landesvorsitzender des Wirtschaftsrates der CDU – Landesverband Baden-Württemberg) und Bernhard Bachleitner (Austrian Business Agency) am Podium vertreten.


drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA