Advantage Austria Afficher la navigation

Elektroindustrie legte 2006 um 12,3 Prozent zu

Glühbirne vor Himmel © ADVANTAGE AUSTRIA

© ADVANTAGE AUSTRIA

7 août 2007

Die Exportquote der österreichischen Elektro- und Elektronikindustrie beträgt mittlerweile 74 Prozent. Der Export ist auch der Wachstumsmotor der Branche mit einem Zuwachs von 17 Prozent im Vorjahr.  

Österreichs Elektro- und Elektronikindustrie hat im Vorjahr kräftig zugelegt. Der Umsatz wuchs um 12,3% auf 14,2 Mrd. Euro. Die kräftigsten Produktionszuwächse gab es bei den Herstellern von Motoren, Generatoren und Transformatoren (38%). Wachstumsmotor war der Export. Die Exportsteigerung der Branche machte 17,1% aus, die Exportquote beträgt 74%. Bedeutendster Exportmarkt der Branche ist die EU-25 mit einem Anteil von knapp 70%. Positiv entwickelten sich die Ausfuhren in die neuen EU-Länder, wo Zuwächse bis über 30 Prozent erzielt wurden. Schwerpunkt der Branche sind die Themen Energie allgemein, Energieeffizienz und Reduktion des Energieverbrauchs.  

Imprimer
©©ADVANTAGE AUSTRIA