Advantage Austria Navigation zeigen

Eurovision Song Contest als Green Event

5. Mai 2015

Der Eurovision Song Contest wird zum ersten Mal in seiner 60-jährigen Geschichte als Green Event organisiert.

Im Mai 2015 geht in Wien der Eurovision Song Contest (ESC) über die Bühne. Erstmals wird der Song Contest durchgängig nach anerkannten Umweltstandards gestaltet und als Green Event durchgeführt.

Ziel ist es, den CO2-Fußabdruck des Song Contest 2015 durch einen schonenden Umgang mit den Ressourcen so klein wie möglich zu halten. Die Stromversorgung erfolgt zur Gänze umweltfreundlich aus dem öffentlichen Netz, und die ESC-Tickets gelten als Freifahrtscheine für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien. Beim Catering stehen regionale und biologische Lebensmittel aus Österreich im Mittelpunkt. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Abfallvermeidung. So werden Getränke nur in Mehrweg-Bechern ausgeschenkt und beim Event gratis Leitungswasser zur Verfügung gestellt.
Darüber hinaus wird der ESC gemäß dem Motto "Building Bridges" auf allen Ebenen barrierefrei umgesetzt.

Mit der Gestaltung des Eurovision Song Contest als Green Event wird ein klares Zeichen gesetzt. Eine umfassende Dokumenation in Form eines Nachhaltigkeitsberichts im Anschluss an den Event schafft Standards für künftige ECSs und Groß-Events.

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA