Advantage Austria Navigation zeigen

Zwei Projekte, zwei Baufirmen, ein Sicherungstechnik Lieferant!

11. Juli 2016

In Kroatien wurde nun das zweite Infrastruktur Bahnprojekt innerhalb von sechs Monaten vergeben. Das Baukonsortium Dalekovod - Zagreb Montaza – DIV hat den Vertrag für den zweigleisigen Ausbau der Strecke Dugo Selo – Krizevci, Ende Mai mit der kroatischen Eisenbahn unterzeichnet. Unterschiedliche Baufirmen erhielten den Zuschlag und die Sicherungstechnik beider Projekte wird von Siemens geliefert!

Siemens AG Österreich liefert mit dem lokalen Konsortialpartner Elektrokem die Sicherungstechnik und Telekommunikations Einrichtungen für den zweigleisigen Ausbau der Strecke Dugo selo – Križevci.

Damit konnte Siemens AG Österreich, nach dem Markteintritt mit dem Hauptbahnhof Zagreb im Jahr 2013, den Weg in Kroatien erfolgreich weiterführen. 

Projektdetails:

Gradec - Sveti Ivan Žabno, 14 km Neubaustrecke mit einem elektronischen Stellwerk in Sveti Ivan Zabno (12 Weichen, 14 Signale), drei Bahnübergänge, Telekom, Weichenheizungen, Fahrgastinformation. Gewonnen durch das Baukonsortium Comsa - Wiebe (ca. 30 Mio Euro). Sicherungstechnik vom Konsortium Siemens - Elektrokem. (ca. 6 Mio Euro) 

Dugo Selo - Križevci: Bestandteil des europäischen Korridors Vb, 38 km zweigleisiger Streckenausbau unter dem rollendem Rad, Ersatz von vier Stellwerken und Neubau eines Stellwerks mit insgesamt 94 Weichen / 184 Signale, ETCS L1, sechs Bahnübergänge, Telekom, Fahrgastinformation, Weichenheizungen. Gewonnen durch das lokale Baukonsortium DIV – Dalekovod - Zagreb Montaža (ca. 164 Mio Euro). Sicherungstechnik vom Konsortium Siemens - Elektrokem  (ca. 30 Mio Euro)

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA