Advantage Austria Navigation zeigen
Wir glauben Sie sind in den Vereinigten Staaten von AmerikaZu dieser LänderseiteAnderes Land

Überblick

Die österreichische Informations- und Kommunikationstechnologie ist eine Branche der Spezialisten. Diese liefern maßgeschneiderte Individuallösungen an Kunden in aller Welt. Von der IT-Beratung über Hardware-Speziallösungen, von der Bereitstellung von computergesteuerten Anlagen für den Fertigungsbereich bis hin zu umfangreichen GIS-Anwendungen und spezifischer Telekommunikationstechnologie: In der österreichischen IKT-Branche finden Sie zahlreiche Unternehmen mit exportfähigem Know-how.

Inhalt:

Beratung, Software, Hardware

Ein gutes Ausbildungssystem und ein forschungsfreundliches Umfeld sind beste Voraussetzungen für einen Markt von Anbietern anspruchsvoller Software- und Hardware-Lösungen. Und das hat in Österreich Tradition. Denn hier stand der erste vollständig mit Transistoren arbeitende Computer Europas, genannt „Mailüfterl“, der 1955 an der Technischen Universität Wien von Heinz Zemanek gebaut wurde.

IKT-Standort Österreich

Wien gehört zu den größten IKT-Standorten Europas und gilt als IT-Hauptstadt Mittel- und Osteuropas. Viele österreichische und multinationale Unternehmen haben Wien als Zentrale für ihre geschäftlichen Aktivitäten in Mittel- und Osteuropa gewählt. Vienna IT Enterprises (VITE) wurde im Jahr 2004 als Netzwerk für IT-Unternehmen, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie Bildungsorganisationen geschaffen.

Die gesamte Region um Wien zählt zu den attraktivsten Unternehmensstandorten. Bei Gründungen und Vernetzung, Förderungen und Kooperationen steht die VIENNA REGION Marketing GmbH beratend zur Seite. ICT – Burgenland ist im Technologiezentrum Eisenstadt angesiedelt und ist der Informations- und Kommunikations-Cluster für den Standort Burgenland.

Gründer- und Technologiezentren sowie Technologieparks für den Informations- und Kommunikationsbereich gibt es aber auch in anderen Bundesländern. Umfangreiche Serviceleistungen für IT-Unternehmen sind daher in ganz Österreich sichergestellt.

Die Wirtschaftskammer Österreich bietet mit ihrem jährlichen E-Day eine Plattform für die Vernetzung und den Austausch über Alltagsfragen und Innovationen im IKT-Bereich.

Beratungskompetenz

In Österreich finden Sie zahlreiche Unternehmen, die IT-Beratung, Spezial- und Komplettlösungen und EDV-Services aller Art anbieten. Die Leistungen reichen von Consulting über Ablauf-Optimierung bis zur Infrastruktur-Beratung.

Anbieter wie S&T Austria unterstützen große und mittelgroße Unternehmen entlang der gesamten IT-Wertschöpfungskette. Daneben gibt es in Österreich hochspezialisierte IT-Berater, die punktgenau branchenspezifische Consulting-Leistungen anbieten. Ihre ausgezeichnete Fachkompetenz und Marktkenntnis macht österreichische IT-Berater zu begehrten Partnern von Unternehmen im In- und Ausland.

Details zur österreichischen IT-Beratungskompetenz finden Sie unter „Beratung und Engineering“ .

Software von Spezialisten

Software aus Österreich kommt international zum Einsatz. Die Palette reicht von Software für Krankenhäuser bis zur Steuerung von Wasserreinigungsanlagen für die Industrie.

Die celum GmbH (in Englisch) entwickelt DMS (Document Management System) -Software zur effizienten Verwaltung von Dateien wie Bildern, PDFs, Videos und PowerPoint-Vorlagen. Die Exportquote des Unternehmens beträgt über 80%. Die Kunden kommen unter anderem aus Nordamerika, Südafrika und Osteuropa.

Die RF-iT Solutions GmbH ist auf dem Gebiet der RFID (Radio Frequency Identification) -Software und -Dienstleistungen tätig. In den Marktsegmenten Mode und Automotive ist das Unternehmen Marktführer.

Die BEKO Holding AG konzentriert sich auf Product Lifecycle Management (PLM) und engagiert sich im Bereich Green Energy mit Smart-Metering und Smart-Grid-Lösungen.

Die 1985 gegründete Software AG bietet weltweit leistungsstarke Datenbanken, Application Development Tools und Integrationstechnologien für Unternehmen aus den Bereichen Banken, Versicherungen, Handel und Industrie an.
Die zur österreichischen Novomatic-Gruppe zählende Greentube I.E.S. GmbH ist führender Entwickler und Anbieter von Gaming-Lösungen für Internet, mobile Endgeräte und iTV. Eines der beliebtesten und erfolgreichsten Skill Games aus dem Hause Greentube ist die 3D Spielentwicklung „Ski Challenge“, ein Abfahrtsrennspiel, das mittlerweile mehr als 6 Millionen Fans weltweit vor dem Bildschirm versammelt.

Die update software AG stellt seit den 1990ern maßgeschneiderte, branchenorientierte Lösungen im Customer Relationship Management (CRM) her. Das Unternehmen betreut rund 1.500 Unternehmen weltweit, verfügt über Niederlassungen in Europa und den USA und gibt im Bereich CRM-Systeme internationale Standards vor. Industriespezifische Anforderungen deckt update software bereits mit vorkonfigurierten Branchen-Lösungen für die Bereiche Life Sciences, Financial Services, Fertigungsindustrie und Bau- und Bauzulieferindustrie ab.

Die eworx Network & Internet GmbH zählt im Bereich E-Mail-Marketing zu den Pionieren in Österreich und betreut Kunden in ganz Europa. Gemeinsam mit Partnern realisiert eworx als Spezialist E-Mail-Marketing Strategien vom Konzept bis zur technischen Umsetzung mit mailworx.

Hardware

Auf dem österreichischen Markt finden Sie führende Produzenten von Hardware-Speziallösungen:

  • Brandmelde-, Kommunikations- und Sicherheitssysteme
  • Kommunikationssysteme im Transportbereich
  • Mess-Stationen für die Landwirtschaft

Auch qualitativ hochwertige Halbleiter für Medizintechnik und die Automobilindustrie werden in Österreich erzeugt.

Alle österreichischen Hardware-Produzenten sind export- und serviceorientiert und auf den Märkten der Welt konkurrenzfähig. Ein Beispiel: Schrack Seconet AG , ein österreichisches High-Tech-Unternehmen für Brandmelde-, Kommunikations- und Sicherheitssysteme, zählt zu den international führenden Anbietern in diesen Bereichen.

Digital Factory, Telematik, Geo-Informationssysteme

Synergien von digitalen Modellen und effizientem Datenmanagement helfen dabei, komplexe Abläufe zu optimieren. Telematik verknüpft Telekommunikation und Informatik in integrierten innovativen Anwendungen, vor allem im Verkehrs- und Transportbereich. Und die Geo-Informationsbranche in Österreich wächst stetig.

Digital Factory

Synergien von digitalen Modellen und effizientem Datenmanagement helfen dabei, in Fertigungsunternehmen komplexe Abläufe zu optimieren. Österreichische Planungs- und Simulations-Software für die Digital Factory kann

  • in der Fahrzeugindustrie
  • in der Flugzeugindustrie
  • in der Elektroindustrie
  • im Anlagen- und Maschinenbau

eingesetzt werden. Vor allem in der Fahrzeugindustrie nimmt die digitale Fabrik eine führende Position ein. In diesem Bereich hat dieses Konzept den Übergang von der Pilotphase in den produktiven Regelbetrieb bereits geschafft. In Österreich ist eine Reihe von Software-Unternehmen angesiedelt, die Planungs- und Simulationssoftware für die Umsetzung der digitalen Fabrik anbieten:

Unternehmen wie zum Beispiel CSB Systems Austria , Data Systems Austria und HC Solutions bieten innovative und branchenspezifische Softwarelösungen für die gesamte operative und strategische Unternehmensführung und -steuerung.

In den letzten Jahren haben sich im Bereich der digitalen Fabrik auch bedeutende Kompetenzzentren gebildet. Dazu zählen beispielsweise:

Telematik

Zu den Kernbereichen der Telematik gehören Rechner-Netze wie z.B. das Internet, Telefon- und Mobilfunknetze. Österreichische Unternehmen sind erfolgreich in diesen Feldern tätig:

  • Verkehrstelematik (ITS – Intelligente Transportsysteme)
  • Gebäudeautomatisierung (Facility Management)
  • Dienstleistungstelematik (E-business, E-commerce, E-logistics, E-government)
  • Gesundheitstelematik/Telemedizin (E-health)
  • Bildungstelematik (E-learning)
  • Sicherheitstelematik

Die Firma Kapsch ist Österreichs führender Systemintegrator für „state of the art“-Lösungen im Telekommunikations- und Netzwerkbereich und ein etablierter Anbieter für IT-Lösungen. Mit der Kapsch Telematik-Plattform stellt die Kapsch TrafficCom Lösungen unter anderem für die Erstellung von Echtzeit-Verkehrsdaten bereit. Mit diesem offenen System können Straßenbetreiber Kosten sparen, die Sicherheit erhöhen sowie Betrieb und Service verbessern.

Frequentis (in Englisch) bietet weltweit Kommunikations- und Informationssysteme sowie ergänzende Produkte und Services in Form von Control Center-Lösungen an. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von ausfallsicheren Sprachkommunikationssystemen. Bei der Flugsicherung im zivilen Air Traffic Management ist Frequentis Weltmarktführer.

Der Austrian Traffic Telematics Cluster (ATTC) wurde im Jahr 2003 als Verein zur Förderung der Telematik gegründet. Österreichische Partner aus Forschung, Wirtschaft und Industrie arbeiten hier gemeinsam an der Weiterentwicklung und an der praxisnahen Umsetzung neuer Technologien auf dem Gebiet der Telematik-Systeme für das Verkehrswesen.

Geo-Informationssysteme (GIS)

Österreich hat sich zu einem der fortschrittlichsten Anbieter in der relativ jungen Geo-Informationsbranche entwickelt. GIS ermöglicht

  • die digitale Erfassung
  • die Speicherung und Reorganisation
  • die Modellierung und Analyse
  • sowie die alphanumerische und graphische Ausgabe

von raumbezogenen Daten. Geographische Informationssysteme leisten wertvolle Dienste in vielen Bereichen der Datenverwaltung sowie der Entscheidungsfindung.

Der GIS-Cluster Salzburg fördert durch die Zusammenarbeit zwischen KMUs und Universitäten sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen den Wissenstransfer zwischen Forschung und Wirtschaft. Die im GIS-Cluster kooperierenden Unternehmen bieten eine vollständige Palette an Dienstleistungen und umfassende Projektkompetenz an: 

  • Dienste räumlicher bzw. geographischer Datenerfassung
  • Datenbank-Organisation
  • Informationsanalysen
  • Visualisierung
  • Kommunikation


Der GIS-Cluster Salzburg ist in seiner Größe und Angebotsvielfalt international einzigartig.

Darüber hinaus erhalten KMUs wissenschaftliche Unterstützung von:

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA