Advantage Austria Navigation zeigen
Wir glauben Sie sind in den Vereinigten Staaten von AmerikaZu dieser LänderseiteAnderes Land

Sauberes Wasser für Zypern

Zyperns Umweltmarkt erfährt infolge des EU-Beitritts enormen Aufwind. Allein der Abwasserverband der Hauptstadt Nikosia hat in den zurückliegenden Jahren 350 Mio. Euro in die Abwasserentsorgung investieren.

Zypern ist das letzte noch geteilte Land Europas. Die grüne Linie zwischen der griechisch-zypriotischen und türkisch-zypriotischen Bevölkerung verläuft mitten durch Nikosia.

Das deutsch-österreichische Unternehmen WTE Wassertechnik GmbH vereint die beiden Bevölkerungsgruppen nun mit dem Neubau der Kläranlage in Nikosia - ein Projekt mit großer symbolischer Bedeutung für die Wiedervereinigungsbemühungen der Insel.

Die Anthoupolis-Anlage mit einer Kapazität von 100.000 EW war die erste von drei Kläranlagen, die innerhalb der letzten 10 Jahre in Nikosia realisiert wurde. Zur Anwendung kam eine moderne Verfahrenstechnik auf Basis der Membrantechnologie.

Das österreichische Unternehmen ist außerdem an weiteren wichtigen Umweltprojekten auf der Insel beteiligt wie z.B. an den Kläranlagen in Larnaca, Famagusta und Morphou.

Die WTE Wassertechnik GmbH ist eine 100 %-Tochtergesellschaft der EVN AG. Die seit Oktober 2003 zur EVN Gruppe zählende WTE ist ein führender europäischer Dienstleister auf dem Gebiet der Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung. Das Unternehmen hat bereits mehr als 100 Kläranlagen für insgesamt rund 18 Millionen Menschen errichtet, bei 26 davon ist das Unternehmen auch für die langjährige Betriebsführung verantwortlich.

zuletzt aktualisiert am:
2017.07.17
drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA