Advantage Austria Navigation zeigen
Wir glauben Sie sind in den Vereinigten Staaten von AmerikaZu dieser LänderseiteAnderes Land

Technologie aus Österreich sorgt für Messpräzision

2015.02.24

Eine innovative Technologie des österreichischen Unternehmens INRAS liefert auch in unwirtlicher Umgebung exakte Messergebnisse und Positionsangaben.

Die innovative Radartechnik des Start-ups INRAS – der Name steht für „Industrial Radar Systems“ – ermöglicht die exakte Positionierung von Menschen und Maschinen. Die Radar-Messgeräte funktionieren auch dort, wo Lasertechnik an seine Grenzen stößt: in schmutziger Umgebung, bei starken Vibrationen oder bei schlechter Witterung.

Die Messplattform ist offen gestaltet, sodass sie für viele Aufgabenstellungen in Industrie oder Logistik – von der Positionierung von Baumaschinen oder Lagerrobotern bis zur Lokalisierung von Bergarbeitern – leicht adaptierbar ist. In den kleinen Geräten befinden sich weder Spiegel, die verstauben, noch bewegliche Teile, die kaputtgehen können.

Der Grundstein zu INRAS wurde an der Johannes-Kepler-Universität Linz gelegt. 2013 erfolgte die Unternehmensgründung, erste Anwendungen sind bereits auf dem Markt.

War Radar lange Zeit konventionellen Anwendungen in der Luftfahrt und dem Militär vorbehalten, so wurden die Systeme mittlerweile viel kompakter und für eine Vielzahl neuer Einsatzgebiete erschlossen. In einem nächsten Schritt will INRAS sein Angebot an Messtechniken erweitern. Gearbeitet wird an einem System, das zwei Radareinheiten kombiniert, um exakte Positionierungen über mehrere tausend Meter hinweg zu ermöglichen. 

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA