Advantage Austria Navigation zeigen
Wir glauben Sie sind in den Vereinigten Staaten von AmerikaZu dieser LänderseiteAnderes Land

Österreichs Exporte auch 2014 auf Rekordniveau

2015.03.26

Die Exporte legten 2014 um 1,7 % zu und erreichten einen historischen Höchststand von knapp 128 Milliarden Euro – das Handelsbilanzdefizit wurde mehr als halbiert.

Die vorläufigen Daten der Statistik Austria für das Jahr 2014 zeigen einmal mehr die Stärke und Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Exportbetriebe. Während die Exporte von Waren im Zeitraum Jänner bis Dezember 2014 um 1,7% auf 127,9 Mrd. Euro stiegen, gingen die Importe mit 129,72 Mrd. Euro um 0,8% gegenüber dem Vorjahr leicht zurück. Als Folge davon hat sich das Handelsbilanzdefizit auf 1,83 Mrd. Euro mehr als halbiert (2013: 4,9 Mrd. Euro).

Rund 80% der österreichischen Ausfuhren gingen 2014 in europäische Länder – fast 70% in Mitgliedstaaten der Europäischen Union (88 Mrd. Euro/+1,4%). Die restlichen 20% verteilten sich auf Asien (9,5%), Amerika (8,6%), Afrika (1,3%) sowie Australien und Ozeanien (0,7%).

Die verbesserte Handelsbilanz ergab sich vor allem durch verstärkte Warenlieferungen in Nicht-EU-Länder. So wies der Außenhandel mit Drittstaaten bei den Exporten ein Plus von 2,1% auf knapp 40 Mrd. Euro auf. Langfristig ist damit der Anteil der Exporte in Drittstaaten von 27,4% im Jahr 2009 auf 31,2% gestiegen.

Österreichs wichtigste Exportmärkte waren 2014 traditionell Deutschland, Italien, die USA, die Schweiz, Frankreich und die Tschechische Republik.  

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA