Advantage Austria Navigation zeigen
Wir glauben Sie sind in den Vereinigten Staaten von AmerikaZu dieser LänderseiteAnderes Land

Bloomberg-Innovationsranking 2016: Österreich auf Platz 13

2016.02.18

Beim Innovationspotenzial – einem wesentlichen Faktor zur Beurteilung eines Wirtschaftsstandorts – gehört Österreich laut Bloomberg zur internationalen Oberliga.

Laut dem aktuellen globalen Innovationsranking des Finanznachrichtendiensts Bloomberg zählen Südkorea, Deutschland, Schweden, Japan und die Schweiz zu den innovativsten Ländern der Welt. Auf den Rängen 6 bis 10 folgen Singapur, Finnland, die USA, Dänemark und Frankreich. Auch Österreich schneidet in den meisten Kategorien gut ab und konnte sich vom 17. Platz im Vorjahr auf den 13. Platz verbessern.

Bloomberg stuft jedes Jahr 50 Länder anhand von mehreren Kategorien wie Ausgaben der Staaten für Forschung und Entwicklung, Fertigungstechnik, Forscherdichte oder Akademikerquote ein. Gut bewertet wurde Österreich  bei Akademikerquote und naturwissenschaftlichen Studien (Platz 7), Patenten (Platz 13) und Produktivität (Platz 14).

Das Bloomberg-Ranking sagt viel über die Innovation und Wettbewerbsfähigkeit von Ländern und Regionen aus. Russland belegt im aktuellen Ranking den 12. Platz, China landete auf Platz 21. Afrika ist mit zwei Ländern im Ranking vertreten - Tunesien auf Platz 46 und Marokko auf Platz 48. Aus Latein- und Südamerika hat es nur Argentinien (Rang 49) ins Ranking geschafft.

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA