Advantage Austria Navigation zeigen
Wir glauben Sie sind in den Vereinigten Staaten von AmerikaZu dieser LänderseiteAnderes Land

Die Exportpreissieger 2016-Serie: Boehringer Ingelheim

2016.08.12

Seit 1994 werden österreichische Unternehmen für ihre außerordentlichen Erfolge auf internationalen Märkten von der Wirtschaftskammer Österreich und dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft ausgezeichnet. Der erstmals vergebene Spezialpreis „Auslandsinvestor des Jahres“ ging an Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG.

In den kommenden fünf Jahren will Boehringer Ingelheim über eine halbe Milliarde Euro in den Standort Wien investieren, mindestens 400 neue Jobs entstehen. Die Errichtung einer großtechnischen biopharmazeutischen Produktionsanlage für Zellkulturtechnologie in Wien ist die größte Einzelinvestition, die der deutsche Pharmariese je getätigt hat. Aber auch schon bisher hat das forschungsintensive Unternehmen in Wien investiert. 2015 wurde ein Forschungsgebäude um 20 Mio. Euro fertiggestellt, in dem 80 Fachleute an Therapien im Bereich Immunonkologie arbeiten. Zudem wurde ein neues Institutsgebäude für das Forschungsinstitut für molekulare Pathologie errichtet.

Das 1885 gegründete Unternehmen in Familienbesitz zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmaunternehmen. Die österreichische Tochtergesellschaft wurde als erste Auslandsgesellschaft 1948 in einer Apotheke in Wien gegründet und hat sich seitdem zu einem modernen Hochtechnologiebetrieb mit 1.470 Mitarbeitern entwickelt. Heute trägt das Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna (RCV) die Verantwortung für Österreich sowie für mehr als 30 Länder der Region Mittel- und Osteuropa und Zentralasien sowie für Israel. Zudem ist Wien Zentrum für die weltweite Krebsforschung sowie Standort für die biopharmazeutische Forschung, Entwicklung und Produktion.

Boehringer Ingelheim ist das erste Unternehmen, das mit dem Spezialpreis „Auslandsinvestor des Landes“ ausgezeichnet worden ist.

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA