Advantage Austria Navigation zeigen
Wir glauben Sie sind in den Vereinigten Staaten von AmerikaZu dieser LänderseiteAnderes Land

Austro-Mikrochip für alle Navigationssysteme

2017.03.23

Das österreichische Hightech-Unternehmen Photeon entwickelt weltweit den ersten Mikrochip, der alle global verfügbaren Navigationsstandards vereint.

Photeon Technologies beschäftigt sich vor allem mit der Chipentwicklung für international führende Halbleiterhersteller. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet. Derzeit beschäftigt Photeon zwischen 40 und 50 Entwicklungsingenieure. Das internationale Ingenieursteam realisiert komplette Projekte von der Spezifikation bis zum gelieferten Chip für alle führenden Chiphersteller in den USA, Asien und Europa. Im Fokus stehen Chip-Lösungen, die unter anderem im Automobil- und Mobilfunkbereich zum Einsatz kommen.

Ein Beweis für die Innovationskraft der Österreicher ist ein Großauftrag von einem führenden japanischen Systemhersteller. So werden auf einem etwa vier auf vier Millimeter kleinen Mikrochip weltweit erstmals alle verfügbaren Navigationsstandards vereint. Damit steht an jedem Punkt der Welt jedes Positionierungssystem zur Verfügung, so dass es keine Abhängigkeiten von einzelnen Netzen mehr gibt.

Bis Ende 2017 sollen die ersten Prototypen verfügbar sein. Der Photeon Kunde ist schon jetzt mit selbstfahrenden Traktoren und Erntemaschinen erfolgreich auf dem Markt. Der neue Navigationschip soll dafür sorgen, dass selbstfahrende Fahrzeuge im Zentimeterbereich via Satellit gesteuert werden können. In Zukunft soll der Chip sogar als Herzstück für selbstfahrende Fahrzeuge auf der ganzen Welt genutzt werden. 

drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA