Advantage Austria Navigation zeigen
Wir glauben Sie sind in den Vereinigten Staaten von AmerikaZu dieser LänderseiteAnderes Land

Die Exportpreissieger 2017-Serie: Julius Blum GmbH

2017.08.10

Seit 1994 werden österreichische Unternehmen für ihre außerordentlichen Erfolge auf internationalen Märkten von der Wirtschaftskammer Österreich und dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft ausgezeichnet. Der Spezialpreis „Global Player Award“ ging diesmal an Julius Blum GmbH.

Mit dem „Global Player Award“ werden alljährlich Unternehmen geehrt, die sich in den vergangenen Jahren eine starke Position am Weltmarkt erarbeitet haben, über ein effizientes Netzwerk im Ausland verfügen und außerdem Pioniere in einer Branche oder in einem Land sind. All diese Kriterien treffen auf die Julius Blum GmbH zu.

Das international tätige Familienunternehmen hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Möbelbeschlägen spezialisiert. Schon 1964 begann Blum mit der Produktion der ersten Eigenentwicklung: verdeckte Möbelscharniere. Das erste Blum-Scharnier war so ein Erfolg, dass ein Jahr später mit dem Export begonnen und 1967 die erste Auslandsvertretung gegründet wurde.

Heute ist Blum bei Möbelbeschlägen weltweit führend. Neben 7 Werken in Österreich gibt es Produktionsstandorte in Brasilien, Polen und den USA. Zudem verfügt Blum über 29 Tochtergesellschaften bzw. Repräsentanzen auf allen Kontinenten und beliefert über 120 Länder. Rund 50% des Umsatzes werden im EU-Raum erwirtschaftet, 15% in den USA und 35% in anderen Ländern. Die Exportquote liegt bei 97%.

Dass Blum sich zu einem derart erfolgreichen Global Player entwickeln konnte, liegt laut Unternehmenschef Gerhard E. Blum auch daran, dass man Internationalisierung nicht nur als Absatzstrategie sieht: „Entscheidend für den Erfolg in den weltweiten Märkten ist das offene Zugehen auf die unterschiedlichen Mentalitäten und die damit verbundene Wertschätzung der Kulturen.“

zuletzt aktualisiert am:
2017.08.02
drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA