Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf www.advantageaustria.org und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.


Einstellungen speichern
Advantage Austria Navigation zeigen

Österreich sperrt auf – „Rot-weiß-rotes“ Comeback

6. Mai 2020

Die österreichische Bundesregierung hat ihrem Stufenplan für die schrittweise Aufhebung des wegen der Corona-Krise verhängten Shutdown nun weitere Erleichterungen hinzugefügt.

Nachdem Österreich mit seinen teils rigorosen Schutzmaßnahmen bislang gut durch die Corona-Krise gesteuert ist, fährt das Land nun seine Wirtschaft langsam wieder hoch. Dem Shutdown in sozialen, gesellschaftlichen und medizinischen Bereichen soll nun wieder eine gewisse Normalität folgen.

Der Weg zurück in die Normalität ist trotzdem ein weiter, schwieriger und für die einzelnen Branchen ein ganz unterschiedlicher. Denn wieder aufsperren zu dürfen bedeutet nicht automatisch, dass wieder alles so ist wie vorher. Insgesamt gilt es die Voraussetzungen so zu gestalten, dass die Betriebe wieder aus eigener Kraft Umsätze erwirtschaften und zu ihrer gewohnten Leistungsfähigkeit und Exportstärke zurückkehren können und der Tourismus- und Wirtschaftsstandort Österreich wiederbelebt wird.

Nach und nach verkündet die österreichische Regierung ihre stufenweisen Öffnungspläne: Kleinere Geschäfte dürfen ja bereits seit Mitte April offen haben, seit Mai auch größere Geschäfte, Einkaufszentren und viele Dienstleister. Die Gastronomie öffnet ab 15. Mai ihre Türen, Hotels und Freibäder ab Ende des Monats – Teilnehmer-/Besucherbeschränkung, Mindestabstand und Gesichtsmasken inklusive.

Museen und Tierparks dürfen ebenfalls öffnen, Theater ihren Probenbetrieb aufnehmen und Gläubige Gottesdienste feiern. Profi-Fußballvereine und -Sportler trainieren wieder. Im Mai werden die Schulen etappenweise geöffnet. Sogar öffentliche Veranstaltungen mit maximal zehn Teilnehmenden werden erlaubt. Neu ist auch, dass die seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen auslaufen.

Aufrecht bleibt weiterhin: Wer im öffentlichen Raum unterwegs ist, muss einen Mindestabstand von einem Meter zu allen Personen einhalten, die nicht im selben Haushalt leben. Beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln gilt Maskenpflicht.

zuletzt aktualisiert am:
6. Mai 2020
drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA