Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf www.advantageaustria.org und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.


Einstellungen speichern
Advantage Austria Navigation zeigen

Covid-19: Österreich zündet Wirtschaftsmotor

13. Mai 2020

Auch die österreichische Volkswirtschaft leidet unter der Corona-Krise. Aber dank seiner wirtschaftlichen Kraft kann das Land wieder zu seiner alten Exportstärke zurückkehren.

Die Wirtschaftslage belastet weltweit Staatsbudgets, Konjunktur, Börsen und Produktion. Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt selbstverständlich auch in Österreich für wirtschaftliche Einschränkungen. Internationale Geschäftsbeziehungen haben gelitten und die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) des Landes ist gebremst, wenn auch nicht so stark wie in anderen Volkswirtschaften.

So hat die EU-Kommission die Wachstumsaussichten für Österreich und die anderen EU-Staaten aufgrund der Corona-Krise drastisch gesenkt. Laut dieser Prognose soll Österreichs BIP heuer um 5,5% zurückgehen, dafür im Jahr 2021 wieder um 5% wachsen. Für die Euro-Zone wird sogar ein Rekord-Rückgang von 7,7% erwartet.

Dass Österreich besser dasteht, liegt nicht nur im jahrelangen Erfolgslauf seiner Wirtschaft, sondern auch in der Überwindung der Corona-Pandemie mittels eines drastischen Lockdowns. Wenn es nun um die stufenweise Wiederbelebung der Wirtschaft geht, setzt die Regierung auf Hilfsmaßnahmen für Betriebe und Beschäftigung. Denn die Firmen brauchen Planungs- und Finanzierungssicherheit sowie Liquidität.

Österreich liegt mit einem Hilfspaket von über 40 Mrd. Euro international im Spitzenfeld, wobei hier u.a. Zuschüsse, Abgabenstundungen, Haftungen und Garantien, Überbrückungshilfen, Steuersenkungen sowie die Kurzarbeit hervorzuheben sind. Auch konjunkturelle Maßnahmen sollen die Wirtschaft in Zukunft ankurbeln. Insgesamt gilt es, die Voraussetzungen für Unternehmen so zu gestalten, dass sie bald wieder aus eigener Kraft spürbare Umsätze erwirtschaften können.

Als offene Marktwirtschaft hat Österreich einen verzweigten und differenzierten Außenhandel und als Tourismusland sowie Wirtschaftsstandort eine internationale Vorreiterrolle. Die Exportfirmen punkten mit höchster Qualität und vertreiben ihre Fertig- und Zulieferprodukte in mehr als 200 Länder. Mit einer Exportquote von über 55% des BIP ist der Export also Österreichs Wohlstandsquelle und die internationalen Handelsbeziehungen seine Lebensadern. Daher steht ADVANTAGE AUSTRIA gerade auch in herausfordernden Zeiten allen Stakeholdern und Geschäftspartnern mit Rat und Tat zur Seite.

zuletzt aktualisiert am:
13. Mai 2020
drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA