Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf www.advantageaustria.org und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.


Einstellungen speichern
Advantage Austria Navigation zeigen

Corona-Krise: „Shutdown“ in Österreich zu Ende

15. Juni 2020

Österreich versucht nach rund 100 Tagen wieder zu einer Form von Normalität zurückzukehren. Die meisten Einschränkungen wurden aufgehoben. Die Grenzen zu den Nachbarländern wurden weitgehend wieder geöffnet.

Dank der sinkenden Fallzahlen an Neuerkrankungen durch das Coronavirus konnte Österreich den „Shutdown“ nach rund 100 Tagen fast vollständig aufheben. Mit Anfang Mai fuhr das System langsam in einen Schwebezustand namens „neue Normalität“ hoch. Das Land sperrt seitdem seine Geschäfte, Tourismusbetriebe, die Gastronomie, sowie viele Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen schrittweise wieder auf.

Das Virus ist aber noch nicht besiegt: Gesichtsmasken sind nach wie vor allgegenwärtig und es gilt weiterhin, die Abstandsregelungen einzuhalten. Nach 100 Tagen Coronavirus bleibt – neben den Folgen des wirtschaftlichen Einbruchs – vor allem die Angst vor einer zweiten Welle.

Für den grenzüberschreitenden Personen- und Warenverkehr gibt es erste Lichtblicke: Nach wochenlangen Corona-Beschränkungen stellt Österreich die vollständige Reisefreiheit zu seinen Nachbarländern wieder her. Wer aus diesen Ländern nach Österreich einreist, muss nicht mehr in Quarantäne und auch keinen negativen Covid-Test mehr nachweisen. Öffnungen von Seiten Deutschlands, Liechtensteins, der Schweiz, der Slowakei, Sloweniens, der Tschechischen Republik und Ungarns werden sukzessive kommen.

Damit sind vor Sommerbeginn nicht nur erste Urlaubs-, sondern auch Geschäftsreisen wieder möglich. Das ist nicht nur für das Tourismusland Österreich essentiell. Besonders wichtig ist das auch für die österreichischen Unternehmen mit ihren international vernetzten Lieferketten in die betroffenen Länder. Die Lockerungen sind ein dringend notwendiger Rückenwind für die österreichische (Export-)Wirtschaft und weitere werden in den kommenden Wochen und Monaten wohl auch mit anderen Ländern folgen.


zuletzt aktualisiert am:
18. Juni 2020
drucken
©©ADVANTAGE AUSTRIA