Inhalt

Verschärfte Bestimmungen für die Einreise nach Österreich 

Ab 25.01.2021 FFP2 Maskenpflicht in Österreich

© ADVANTAGE AUSTRIA
© ADVANTAGE AUSTRIA
listen

Neu ab 25.1.2021: Im Handel, in öffentlichen Verkehrsmitteln, auf Märkten, bei Dienstleistern wie Kfz-Werkstätten sowie in Ordinationen und Verwaltungsgebäuden müssen in Österreich ab 25. Jänner höherwertige FFP2-Masken getragen werden.  Auch in privaten Verkehrsmitteln sofern sich darin Personen aus verschiedenen Haushalten befinden, gilt ab 25.1.2021 eine FFP2 Maskenpflicht. Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sind wie bisher vom Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ausgenommen. Kinder vom vollendeten sechsten bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen weiter einen einfachen Mund-Nasen-Schutz tragen. Zudem gilt in der Öffentlichkeit nunmehr ein Zweimeterabstand. Davon ausgenommen sind Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, sowie nicht im gemeinsamen Haushalt wohnhafte Lebenspartnerinnen und Lebenspartner, einzelne engste Angehörige und einzelne wichtige Bezugspersonen.

VERPFLICHTENDE (ONLINE-)EINREISEREGISTRIERUNG VOR DER REISE NACH ÖSTERREICH

Auf Basis der Novelle zur Einreiseverordnung (nunmehr BGBl. II Nr. 445/2020 idF 15/2021) müssen sich fast alle Reisenden seit 15.01.2021 vor der Einreise nach Österreich elektronisch (online) registrieren.

Die Online Registrierung kann in Deutsch oder Englisch durchgeführt werden und erfolgt über diese beiden Links in DE oder EN 

Ausnahmsweise können anstelle der Online Registrierung weiterhin die Formulare E (Deutsch oder F (Englisch) ausgefüllt werden.  

Alle Personen, welche unter einer der Ausnahmen der §§ 7 und 8 der Verordnung einreisen (siehe dazu unten AUSNAHMEN) müssen sich weder online registrieren noch die Formulare E oder F ausfüllen. 

Alle anderen Personen, auch Geschäftsreisende und Personenbetreuer*innen, müssen sich registrieren oder die Formulare E/F ausfüllen.

  • Die Registrierungsbestätigung steht nach der Online-Registrierung als Download zur Verfügung (inkl. QR-Code) und wird ebenfalls per Email an die bekanntgegebene E-Mail-Adresse versandt.
  • Die Registrierungsbestätigung ist auf Verlangen der Behörden vorzuweisen. Die Echtheit dieser Bestätigung kann über einen QR-Code überprüft werden.
  • Die Registrierungsbestätigung ist sowohl in ausgedruckter als auch in digitaler Form gültig. Somit ist auch das Vorweisen des QR-Codes auf mobilen Endgeräten – etwa Smartphones – zulässig. 

EINREISEREGELUNGEN

Für die Einreise nach Österreich aus allen Ländern die nicht in der Anlage A der Verordnung genannt sind und damit auch aus Kroatien, ist eine verpflichtende 10-tägige (Heim-)Quarantäne einzuhalten, aus welcher frühestens am 5. Tag nach der Einreise eine Freitestung mittels PCR oder Antigentest möglich ist. Der Test ist auf eigene Kosten durchzuführen. Ein vorzeitiges Verlassen der Quarantäne zur Ausreise aus Österreich ist unter Minimierung eines etwaigen Ansteckungsrisikos möglich.

Personen die unter die Ausnahmen der §§7 und 8 fallen, können ohne besondere Einschränkungen und ohne elektronische Registrierung nach Österreich einreisen. Ausnahmen gem. §§ 7 und 8 sind:

  • Einreise zur Aufrechterhaltung des Güter- sowie Personenverkehrs,
  • Einreise oder Wiedereinreise im Rahmen des regelmäßigen Pendlerverkehrs (mind. monatlich) zu beruflichen Zwecken (Pendlerbescheinigung), zur Teilnahme am Schul- und Studienbetrieb
  • Einreise oder Wiedereinreise im Rahmen des regelmäßigen Pendlerverkehrs (mind. monatlich) zu familiären Zwecken oder zum Besuch des Lebenspartners
  • Einreise ausschließlich aus zwingenden Gründen der Tierversorgung oder für land- und forstwirtschaftlich erforderliche Maßnahmen im Einzelfall,
  • Transit oder die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp, die auch bei ausschließlich unerlässlichen Unterbrechungen vorliegt.
  • Personen, die aus Österreich kommend ohne Zwischenstopp ausländisches Territorium zu Erreichung ihres Zielortes in Österreich queren (z.B. deutsches Eck); Personen, die in die Gemeinden Vomp-Hinterriss, Mittelberg (Kleinwalsertal) und Jungholz einreisen; Personen in Einsatzfahrzeugen im Sinne des § 26 StVO bzw. Fahrzeugen im öffentlichen Dienst im Sinne des § 26a StVO.
  • (§7) Einreise aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen im familiären Kreis, sofern es sich um unaufschiebbare, besonders berücksichtigungswürdige Gründe wie z.B. schwere Krankheitsfälle, Todesfälle, Begräbnisse, Geburten sowie die Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen in Notfällen handelt (muß entsprechend Dokumentiert werden). Die Ausnahme gilt nicht für planbare Ereignisse wie Taufen, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder den nicht-regelmäßigen Besuch des Lebenspartners. die Reise zu planbaren Ereignissen unterliegt der 10-tägigen Quarantänepflicht!

Folgende Personengruppen können entweder mit einem max. 72-Stunden alten negativen Antigentest oder einem neg. max. 72-Stunden alten negativen PCR-Test nach Österreich einreisen bzw. wenn sie ohne Test einreisen, sich in Österreich in (Heim) Quarantäne begeben und sich jederzeit mittels PCR oder Antigentest freitesten. Diese Personengruppen müssen sich vor der Einreise nach Österreich elektronisch (online) registrieren. Die Online Registrierung kann in Deutsch oder Englisch durchgeführt werden und erfolgt über diese beiden Links in DE oder EN. Sollte eine elektronische Registrierung nicht möglich sein, kann auch ein Einreiseformular (DeutschEnglisch ) ausgefüllt und beim Grenzübertritt abgegeben werden.

  • Personen, die zu beruflichen Zwecken einreisen, inklusive 24-Stunden Betreuerinnen
  • eine Begleitperson im Rahmen der Einreise aus medizinischen Gründen
  • Personen, die zum Zweck der Wahrnehmung einer zwingenden gerichtlich oder behördlich auferlegten Pflicht, wie die Wahrnehmung von Ladungen zu Gerichtsverhandlungen, einreisen
  • in Österreich akkreditierte Diplomaten


Personen die unter §6 der Einreiseverordnung fallen benötigen für die Einreise keinen negativen PCR oder Antigen-Test, müssen sich aber registrieren. §6 umfasst folgende Gruppen:

  • Die Einreise von österreichischen Staatsbürgern, Personen, die der Pflichtversicherung in der Krankenversicherung in Österreich unterliegen, oder Personen, denen von einer österreichischen Krankenanstalt aus besonders berücksichtigungswürdigen medizinischen Gründen eine Behandlungszusage erteilt wurde, ist ohne Einschränkung zulässig, wenn sie zur Inanspruchnahme unbedingt notwendiger medizinischer Leistungen in Österreich erfolgt. Bei der Einreise ist eine Bestätigung über die unbedingte Notwendigkeit der Inanspruchnahme einer medizinischen Leistung entsprechend den Anlagen G oder Anlage H vorzuweisen.
  • Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich dürfen nach Inanspruchnahme unbedingt notwendiger medizinischer Leistungen im Ausland ohne Einschränkung wieder einreisen. Bei der Wiedereinreise ist eine Bestätigung über die unbedingte Notwendigkeit der Inanspruchnahme einer medizinischen Leistung entsprechend den Anlagen G oder Anlage H vorzuweisen.

Das für die Verordnung zuständige Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) hat die neuen Regelungen unter diesem Link zusammengefasst.

Die aktuellen Einreiseregelungen nach Kroatien finden Sie HIER.

Aktuelle und detaillierte Informationen zur Einreise nach Österreich aus Kroatien und umgekehrt finden Sie auf der Kroatien-Seite auf dem Portal der Wirtschaftskammer Österreich