Inhalt

Zahlen und Fakten - Elektro / Elektronik / Mechatronik

Standard Content Module
Informieren Sie sich hier anhand einiger ausgewählter Zahlen über die Bedeutung der Branche Elektrotechnik und Elektronik.
listen
  • 68.640

    Beschäftigte

    Im Jahr 2021 beschäftigte die Elektro- und Elektronik-Branche 68.640 Personen.

  • 19,7

    Mrd. Euro Produktion

    Der Gesamtwert der abgesetzten Produktion der österreichischen Elektro- und Elektronikindustrie betrug 2021 rund 19,7 Milliarden.

  • 17,65

    Mrd. Euro Exporte

    15,65 Mrd. Euro betrug das Exportvolumen der Branche im Jahr 2021.

  • 9,1%

    Exportanteil

    Der Exportanteil der Elektrotechnik- und Elektronikprodukten betrug im Jahr 2021 9,1%, fast ein Zehntel der Gesamtausfuhren Österreichs.

listen
Quelle: Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). Jahresbericht 2021/2022
Eckdaten der Elektro- und Elektronikindustrie (EEI) 2021
Beschäftigte 68.640
Abgesetzte Produktion19,7 Mrd. Euro
Export  17,65 Mrd. Euro
Anteil der EEI an den Gesamtausfuhren Österreichs 9,1 %
Quelle: Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). Jahresbericht 2021/2022
Anteil der einzelnen Bereiche nach Produktionswert 2019 2020 2020
Motoren, Generatoren, Transformatoren12,9 %12,4 % 11,3 % 
Elektrizitätsverteilungs- und Schalteinrichtungen10,1 %11,0 % 12,0 % 
Komponenten und Teile für die Automobilindustrie3,8 %3,7 % 3,8 % 
Quelle: Trend Top 500  
Die 10 größten Unternehmen der Elektro- und Elektronikindustrie Österreichs nach Nettoumsatz in Mio. Euro (2021)
1. ams-Osram AG (vormals: ams AG) 5.038,00
2. Infineon Technologies Austria AG 3.898,00
3. AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG 1.589,00
4. Siemens AG Österreich 1.172,09
5. Zumtobel Group AG 1.044,45
6. Fronius International GmbH 995,00
7. Gebauer & Griller Kabelwerke Group (GG Group) 553,00
8. IMS Nanofabrication GmbH 362,60
9. Melecs Holding GmbH 313,89
10. SKB Industrieholding GmbH 306,83


listen

Letzte Änderung : 2022-11-08